RQF Institut für Raum-Quanten-Forschung

SQR Institute for Space Quantum Research

RQF Forschungs-Labor und Direktion

Business-Center Aatal 1, CH-8732  NEUHAUS / SG  (Schweiz)

Tel  +41 55 282 56 51    Fax +41 55 282 56 55    Internet: www.rqm.ch   Email: postmaster@rqm.ch

 

Neuhaus, 21. Oktober 2006 / HW/HL  ( rqfbri46.doc )

 

Woher stammt die Energie für die RQM-Technologie?

 

Antwort

von Dr. sc. nat. Gustav Hans Weber, Kernphysiker

von Hans Lehner, Präsident EUIRQF / EUISQR

1. Die Energie stammt aus der atomaren Kern-Schwingung.

2. Die von der Schulphysik bis heute unterschätzte Kernschwingungs-Energie ist viel bedeutender als allgemein angenommen. Es wurden bislang nur die den statischen Kernmassen zugeordneten Energien berücksichtigt. Die bei der Kernspaltung in den Atomkraftwerken frei werdende Energie beträgt nur etwa ein Drittel der Schwingungs-Energie des Urankerns.

3. Die Kernschwingungs-Energie stammt aus der neuentdeckten fünften physikalischen Grundkraft, den kosmischen mechanischen Energiewellen oder "Lehneronen" ( "Higgs-Bosonen", "Gravitonen" etc.)

4. Die atomare Kernschwingungs-Energie der gesamten Materie im Universum wird durch die zahlreichen Supernova-Explosionen im beobachtbaren Universum geliefert. (Eine Supernova-Explosion pro Sekunde ergibt 86'400 Supernova-Explosionen pro Tag)

5. Die atomare Kernschwingungs-Energie wird durch Resonanzkopplung mit der patentierten RQM-Impulstechnik in elektrische Energie umgewandelt.

6. Daraus resultieren die RQM-Dauerstrom-Aggregate als dezentrale Stromlieferanten.

 

Links:

siehe auch:

literatur.htm

Definition für "Lehneronen"

Die fünfte physikalische Grundkraft ist entdeckt 

 

Helfen Sie mit und unterstützen Sie unsere Forschungsarbeiten mit einem

RQF-Sponsoring oder durch den Kauf von EAVCF Inc. Aktien, unserer

Finanzierungs- und Beteiligungs-Gesellschaft.

 

Schreiben Sie uns per Email an: postmaster@rqm.ch

wenn Sie noch weitere Fragen haben.

Oder telefonieren Sie uns:  +41 55 282 56 51

Kontaktperson: Hans Lehner, Präsident IRQF / ISQR